Christof Schimsheimer, M.A.

Kontakt

Raum 00-538

Telefon: 06131-39-20499

E-Mail: schimshe@uni-mainz.de

Sprechstundentermine

nach Vereinbarung

 

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2020

Seminar Neueste Geschichte (dreistündig): Die deutsch-jüdischen Beziehungen im Lettland der Zwischenkriegszeit

Wintersemester 2018/19

Übung Englische Quellenlektüre: Das Polen der Zwischenkriegszeit in den Dokumenten des britischen Außenministeriums

Übung Neueste Geschichte: Übersetzung slawischsprachiger Quellen für Historiker

Wintersemester 2017/18

Proseminar Neueste Geschichte (dreistündig): Nation ohne Staat: Polen in der Teilungszeit

Sommersemester 2017

Proseminar Neueste Geschichte (dreistündig): Die Deutschen in Weißrussland 1914-1949

Wintersemester 2016/17

Exkursion: Zwangsarbeiter aus dem östlichen Europa während des Zweiten Weltkrieges auf dem Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz

Übung zur Exkursion: Zwangsarbeiter aus dem östlichen Europa während des Zweiten Weltkrieges auf dem Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz

Wintersemester 2015/16

Übung Polnische Quellenlektüre: Die Zweite Polnische Republik im Spiegel der Parlamentaria 1919-1939

Übung: Grundlagen, Theorien und Methoden der Geschichtswissenschaft (Kurs H)

Sommersemester 2015

Proseminar Neuere Geschichte (dreistündig): Wirtschaft und Handel in der polnisch-litauischen Adelsrepublik

Wintersemester 2014/2015

Proseminar Neueste Geschichte (dreistündig): Sexuelle Gewalt und intime Beziehungen im östlichen Europa während des Zweiten Weltkrieges

Sommersemester 2014

Exkursion: Mythos Galizien (zusammen mit Univ.-Prof. Dr. Jan Kusber)

Übung zur Exkursion: Mythos Galizien (zusammen mit Univ.-Prof. Dr. Jan Kusber)

Wintersemester 2013/14

Proseminar Neueste Geschichte (dreistündig): Zur Herausbildung nationaler Identitäten in Osteuropa: Russen, Ukrainer und Weißrussen

Sommersemster 2013

Übung Neueste Geschichte: Raumgrenzen und Grenzräume. Die polnischen Ostgebiete ("Kresy Wschodnie") in den Jahren 1918 bis 1945

Akademischer Lebenslauf

Wintersemester 2005/2006 - Wintersemester 2012/2013

Studium der Slavistik, der Osteuropäischen Geschichte und der Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, an der Nikolaus Kopernikus-Universität Thorn (Toruń, Polen) und an der Universität Warschau

Wintersemester 2009/2010 - Wintersemester 2012/2013

Wissenschaftliche Hilfskraft am Historischen Seminar Arbeitsbereich Osteuropäische Geschichte

Wintersemester 2010/2011

Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Slavistik

seit Sommersemester 2013

Doktorand und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte

2016-2017

Senator der Johannes Gutenberg-Universität Mainz aus der Gruppe 3 (wissenschaftliches Personal)

Forschungsprojekte

BKM-Projekt

Juden und Deutsche in Lettland 1919-1939: Akkulturationswege, Identität, Rezeption

Dissertation

"Kresy – die Geschichte eines Begriffes seit dem 19. Jahrhundert bis zum Zweiten Weltkrieg" (Arbeitstitel)

betreut von Univ.-Prof. Dr. Jan Kusber

Magisterarbeit - abgeschlossen -

"Erschreiben eines umstrittenen Raumes: Die 'Kresy' im Prosawerk Józef Mackiewiczs" Mainz 2012

betreut von Univ.-Prof. Dr. Alfred Gall

Auszeichnung: Wissenschaftlicher Förderpreis des Botschafters der Republik Polen (Ausschreibung Köln, 2013)

Veröffentlichungen

  • Im „Land der morschen Katen“: Überlegungen zu einer belarussischen Begriffsgeschichte am Beispiel der „chata“, in: Ananka, Yaraslava; Marszałek, Magdalena (Hrsg.): Heu auf dem Asphalt. Topoi belarussischer Selbstverortung [im Druck].
  • Polens Sicht auf seine östlichen Nachbarn im Spiegel der Parlamentaria des Jahres 1919. In: Bendel, Rainer (Hrsg.): Die mittel-osteuropäischen Nationalstaaten nach 1918. Transformationen nach dem Zusammenbruch der Kaiserreiche. Berlin 2019, S. 13-44. Zum Publikationshinweis
  • Galizien und die Kresy als polnische Erinnerungsorte im Vergleich. In: Baran-Szołtys, Magdalena; Dvoretska, Olena u.a. (Hrsg.): Galizien in Bewegung. Wahrnehmungen – Begegnungen – Verflechtungen. Göttingen 2018, S. 37-55. Zum Publikationshinweis
  • „Ein Beispiel gab uns Bonaparte“? Die Napoleonischen Kriege in der kollektiven Erinnerung der Polen. In: Klausing, Caroline; von Wiczlinski, Verena (Hrsg.): Die Napoleonischen Kriege in der europäischen Erinnerung. Bielefeld 2017, S. 65-99. Zum Publikationshinweis
  • Nationsbildung in den weißrussischen Wochenzeitungen Naša Dolja und Naša Niva 1906–1915. In: Frieß, Nina; Lenz, Gunnar u.a. (Hrsg.): Grenzräume – Grenzbewegungen. Ergebnisse des Arbeitstreffens des Jungen Forums Slavistische Literaturwissenschaft. Basel 2013 | Frankfurt/Oder und Słubice 2014. Band 1/Band 2. Potsdam 2016, S. 113-127. Zur Publikation
  • Lemberg im Lichte seiner Städtepartnerschaften. In: Bicknell, Lisa; Conrad, Benjamin (Hrsg.): Stadtgeschichten – Beiträge zur Kulturgeschichte osteuropäischer Städte von Baku bis Prag. Bielefeld 2016, S. 283-302. Zum Publikationshinweis
  • Ludność Ober Ostu z perspektywy żołnierzy niemieckich. In: Michaluk, Dorota (Hrsg.): Wojna i ludzie. Społeczne aspekty I wojny światowej w Europie Wschodniej. Ciechanowiec 2015, S. 171-186. Zum Publikationshinweis
  • Die Galizische Geschichte: zur Reproduktion literarischer und historischer Narrative am Beispiel von Andrzej Stasiuks Prosa. In: Berdychowska, Zofia; Bilut-Homplewicz, Zofia (Hrsg.): Galizien als Kultur- und Gedächtnislandschaft im kultur- und sprachwissenschaftlichen Diskurs. Frankfurt am Main; Berlin u.a. 2015, S. 261-282. Zum Publikationshinweis

Mitgliedschaften

Historischer Verein Rheinhessen e.V.